Rosenheim


Sport-Infos über Rosenheim

Rosenheim hat eine lange Eishockeytradition. Somit gehört Rosenheim zusammen mit Füssen, Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz zu den ältesten Eishockey Standorten in Bayern. Der Sportbund DJK Rosenheim (SBR) wurde 1982, 1985 und 1989 deutscher Meister und erreichte 1988, 1990 und 1992 das Finale um die deutsche Meisterschaft. 1993 folgte der freiwillige Abstieg in die zweite Bundesliga. Mit einer aus dem eigenen Nachwuchs gebildeten Mannschaft gelang der sofortige Wiederaufstieg in die erste Bundesliga. 1994 wurde die erste Bundesliga in die DEL umgewandelt, zu deren Gründungsmitgliedern der SBR zählt. Die Eishockeyabteilung wurde vom Stammverein Sportbund DJK Rosenheim abgespaltet und in die Starbulls Rosenheim GmbH umgewandelt.
Großer Wert wird bei den Starbulls Rosenheim auf die Eishockey-Nachwuchsarbeit gelegt. Aushängeschild ist hierbei die DNL-Mannschaft, die in der Saison 2005/2006 die Deutsche Vizemeisterschaft errang.
Rosenheims größter von insgesamt acht Fußballvereinen ist der TSV 1860 Rosenheim. Die erste Mannschaft spielte schon mehrmals in der Bayernliga und gehört momentan (2007) der Landesliga Süd an. Mit insgesamt 11 Mannschaften wird beim TSV 1860 Rosenheim eine sehr intensive Jugendarbeit betrieben. In der Saison 2006/2007 schaffte auch der Sportbund Rosenheim den Aufstieg in die Landesliga Süd.
Die Mitglieder des Kajak-Klubs Rosenheim (KKR) erzielten internationale Erfolge. Sogar Welt- und Europameister (zum Beispiel Claudia Brokof) gingen aus den Reihen dieses Vereins hervor und auch aktuell gehören Athleten des KKR der internationalen Spitze an.
Der deutschen und teilweise internationalen Spitze gehören auch Sportlerinnen und Sportler in den Disziplinen Badminton (PTSV Rosenheim), Boxen (ASV Happing), Leichtathletik (TSV 1860 Rosenheim), Faustball (MTV Rosenheim), Rock'n'-Roll-Tanzsport (Rock'n'-Roll-Club Rosenheim) sowie Ski-/Snowboardfahrer und Kampfsportler mehrerer Vereine an.
Die vier mitgliedstärksten Breitensportvereine Rosenheims sind die Sektion Rosenheim des Deutschen Alpenvereins, SB/DJK Rosenheim, der Skiclub Aising-Pang sowie der TSV 1860 Rosenheim.
Die größten Sportstätten Rosenheims sind das städtische Eisstadion (Kathrein-Stadion), das für 6300 Zuschauer Platz bietet, die Gabor-Halle (1200 Plätze) sowie das Jahnstadion des TSV 1860 Rosenheim und der Campus des SB/DJK Rosenheim.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Rosenheim#Sport


Rosenheim - Sportler

hotteb (Frank Brunotte)
Offline hotteb (Frank Brunotte), aus Rosenheim
(Mountainbiking)

Alexo (Alex Zonta)
Offline Alexo (Alex Zonta), 32, aus Rosenheim
(Badminton, Fitness, Fußball)



Link Mehr Rosenheim Sportler


Rosenheim - Sportstätten



Link Mehr Rosenheim Sportstätten


 

Mehr über Rosenheim

Link Zurück zur Sportartenübersicht
Link Zur Rosenheim Sportlersuche
Link Zur Rosenheim Sportstättenübersicht

Neueste Sportler
hotteb
aus Rosenheim
Mountainbiking
Martina86 (31)
aus Rosenheim

Soccer
aus Rosenheim
Fußball
sven1988
aus Rosenheim
Tennis
nanouk
aus Rosenheim


Ruhmreichste Sportler
Alexo (32)
aus Rosenheim
Badminton, Fitness, Fußball, Laufen, Schwimmen, Tennis
hotteb
aus Rosenheim
Mountainbiking
chinafanatiker
aus Rosenheim
Eishockey, Skifahren, Volleyball
Martina86 (31)
aus Rosenheim

sthurm (50)
aus Rosenheim
Golf, Skifahren

Ruhmreichste Sportstätten
Inndammlauf
aus Rosenheim, 0 Fans
Sportarten: